MännerGesundheit

Männer
Gesundheit

Männergesundheit

Männer leben weniger gesund als Frauen. Sitzen mehr und achten weniger auf ihre Fitness. Das sollte sich endlich mal ändern. Männern wird geraten, mit fünf Sporteinheiten in der Woche ihren Bewegungsmangel auszugleichen.
Männer sitzen durchschnittlich 300 Minuten am Tag und damit 60 Minuten mehr als Frauen. Das hat Prof. Ingo Froböse vom Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln jüngst in dem Report «Wie gesund lebt Deutschland?» ermittelt.

Bewegungsmangel und lange Sitzzeiten gelten als eigenständiger Risikofaktor für die Gesundheit. Zeit also, das männliche Bewegungsverhalten zu verändern, findet der Wissenschaftler. «Wer einen aktiven Lebensstil pflegt, der macht Sport, der ihm Spaß macht, der ihn glücklich macht und wo er gern hingeht», sagt er.

«Die Männer müssen ausprobieren, was zu ihnen passt, was sie gerne machen und wie sie es in ihren Alltag integrieren können», erläutert Froböse. Denn am Ende der Woche sollte auch der Mann mindestens fünfmal für 30 Minuten aktiv gewesen sein. «

Krafttraining, Ausdauersportarten wie Jogging, Walking, Nordic Walking, Schwimmen, Radfahren oder Mannschaftssportarten wie Fußball oder Handball bieten ein breites Spektrum, wo sich die Männer wohl fühlen und austoben können. Egal, welche Sportart ausgewählt wird, am Ende der Woche sollte man sich ca. fünf Stunden bewegt haben.

Die SportFörderSchule Schneller bietet Trainingseinheiten, Seminare und Workshops altersunabhängig für reine Männergruppen an.  Übungen zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems, Übungen zur Förderung der Konzentration und Gedächtnisschulung, sowie Übungen zur Schulung der motorischen Fähigkeiten stehen im Mittelpunkt des Trainings.

Ich biete das Training bei den Fußball – Senioren des FTSV Kuchen schon an. Man kann mich mieten, was Sie unter der Rubrik Rent A Coach nachlesen können.